Frei definierbare Tabellenübersicht

Visualisierung eigener SQL Abfragen

Es ist nun in cimERP möglich, in den Dashboards eine frei definierbare Tabelle anzulegen, welche sich über ein beliebiges SQL Statement füllt. Somit sind Sie hier komplett frei in der Gestaltung und sehen auf einen Blick die Infos, die für Sie relevant sind.

Über das Einstellungsmenü sind die folgenden Parameter einstellbar:

  • Aktualisierungsrate
  • Gadget-Title
  • Select-Statement
  • Aus dem Select-Statement ermittelte Tabellenspalten

Wurde ein Select-Statement angegeben, wird die dahinterliegende Tabellenstruktur nicht automatisch ermittelt. Die Ermittlung wird über den Button „Prüfen und Übernehmen“ gestartet. Ist der Aufbau (Syntax) des Statements nicht korrekt, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben. War die Übernahme erfolgreich, so wird hierzu eine Datenbanktabelle generiert. Diese kann auch über andere cimERP-Programme (z.B. Workflows) oder Crystal Reports eingebunden und ausgewertet werden.

In der Übersicht der Tabellenspalten können folgende Einstellungen konfiguriert werden:

  • Sichtbar? (default „Sichtbar“)
    Steuerung ob eine Tabellenspalte sichtbar ist
    (Spalten mit long varchar oder long byte Datentypen sind immer unsichtbar)
  • Lfd-Nr. (nur Anzeige)
    beinhaltet die Reihenfolge der Spalten aus der Datenbank
  • Spaltentitel
    Dieser Titel wird für die jeweilige sichtbare Spalte im Kopfbereich generiert. Bei Änderung wird die Breite anhand des Titels neu generiert.
  • Breite
    Steuert die Breite der Tabellenspalte
  • Datentyp (nur Anzeige)
    zeigt den Datentyp der Spalte aus der Datenbank an
    (z.B. integer (Ganzzahl), float (Gleitkommazahl), date (Datum), varchar/nvarchar (Text))

cimERP-Objekt (wird so weit es geht aus dem Spaltennamen ermittelt)
Bei Angabe eines cimERP-Objekts wird für die Tabellenspalte beim Rechtsklick das zugehörige Verbindungen-Menü aufgebaut.

Über den Button Vorlage Select-Statement wird der Grundaufbau eines Select-Statements vorbelegt:

Vorbelegung über den Button Vorlage Select Statement. Screenshot.
Button Vorlage Select Statement

Eine direkte Verbindung ist nicht möglich. Über die Spalte cimERP-Object kann allerdings das Rechtsklick-Verbindungen-Menü für das jeweilige Objekt angeboten werden.

In diesem Beispiel wird eine Übersicht der Artikel, vorh. Lagerbestand und Bezeichnung 1 ausgegeben, wenn Bezeichnung 1 „Musterartikel“ (ohne Berücksichtigung Groß-/Kleinschreibung) enthält. Nach Angabe eines hierfür zweckmäßigen Gadget-Titels und des SQL-Statements sowie Bestätigen des Buttons „Prüfen und Übernehmen“, wird folgende Tabellenkonfiguration angeboten (Spaltentitel und Breite wurden nachträglich angepasst):

Angezeigte Tabellenkonfiguration in cimERP. Screenshot.
Tabellenkonfiguration

Nach dem Speichern wird das neue Gadget aufgebaut. Eine nachträgliche Erweiterung oder Änderung der Tabelle über das Select-Statement ist möglich.

Aufbau des Gadgets in cimERP nach Speichern. Screenshot.
Aufbau des Gadgets

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder wünschen Sie weitere Informationen? Sprechen Sie uns an.

Kontakt: news@cimdata-sw.de

Zurück

Copyright 2020 cimdata software GmbH